Gedanken und Inspirationen durch das Jahr

An dieser Stelle werden in regelmäßigen Abständen Gedanken, Gedichte und Inspirationen von der Leiterin Frau Petra Focke zum Ausdruck gebracht.

SchneeglöckchenIMG 20170311 WA0004

Wenn ich die Nachrichten aus aller Welt verfolge, wird mir an manchen Tagen ganz eigentümlich zumute, Terror, Gewalt, Krieg, Katastrophen, Leiden, Trauer – meistens weit weg, manchmal aber auch ganz nah. Wenn ich die letzten Tage Revue passiere, so fallen mir zunächst viele Ereignisse, die mich belasten, die einen negativen Schleier über mein Leben legen. Ein Angespannt-Sein, Zweifel an der eigenen Kompetenz, Veränderungen, die mit Widerstand blockiert werden, ein Zusammenstoß mit einer Freundin, wie aus heiterem Himmel.

Und dann lese ich die Worte: Jesus spricht: „Ich lebe, und auch ihr sollt leben.“ Wir sollen leben, sogar in Fülle. „Ich bin gekommen, damit sie das Leben und alles in Fülle haben sollen“, (Johannes 10,10) lese ich an anderer Stelle. Wie geht das: Leben, gar erfülltes Leben? Wie schaffen wir das? Wo finden wir das? Und was gehört überhaupt dazu?

Ich glaube, es ist wichtig, sich immer wieder einmal bewusst zu machen, dass es auch Positives im Leben gibt, um nicht vor lauter Dunkelheit das Licht, die Lebensfülle in unserem Leben zu verdrängen. Wenn ich die leuchtenden Frühlingsboten in meinem Garten sehe, ein Buch lese, das neue Perspektiven eröffnet, hoffnungsvolle Gedanken von lieben Menschen erhalte, die wärmende Frühlingssonne beim Laufen spüre – dann wird mir die Lebensfülle deutlich. All dies brauchen wir zum Leben, sind für mich Lichtblicke, die mir die Fülle des Lebens hautnah spüren lassen. Leuchtende Bilder, gute Texte, Worte, einer Predigt, die berühren – dies alles tut uns einfach gut.

Irgendwo habe ich mal gelesen, Lebensfülle kann ich mit duftenden Blumen vergleichen. Es bringt wenig, an allen Blumen im Garten gleichzeitig zu riechen. Den Duft einer einzigen Blüte wahrzunehmen, in sich aufzunehmen und auszukosten ist mehr als das ‚Konsumieren‘ aller Düfte.

Es gibt sie, die schönen, erfüllten Tage und Stunden, die wertvollen Begegnungen, Menschen, die sich vertrauensvoll mir zuwenden, die Freude aneinander und die ruhigen und guten Zeiten. Das Leben in seiner Fülle fest im Blick zu behalten, das habe ich mir für die nächsten Tage in der jetzigen Fastenzeit vorgenommen. In diesem Sinne wünsche ich uns allen viele positive Impulse für das Leben, viele Lebens-Blüten, die uns in jedem Augenblick geschenkt werden und unser Leben bereichern.

Lebensfülle

mitten im leben

ein satz

ein blick

eine blüte

getroffen

berührt

füllt das leben

mit leben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.